header logo

In Andratx mit seinen etwa 7000 Einwohnern ist der ursprüngliche Charme Mallorcas bis zum heutigen Tage erhalten geblieben. Das Städtchen liegt in einem Tal knapp fünf Kilometer von seinem weltbekannten Hafen Puerto de Andratx entfernt zu Füßen des Tramuntanagebirges und umgeben von acht Berggipfeln, von denen der höchste 927 Meter hoch aufragt. Zur Obst- und Mandelbaumblüte im Frühling wird Andratx zu einem Mekka für Wanderer.



Andratx ist geprägt von engen, gewundenen Gassen in denen die Zeit stehen geblieben zu sein scheint, unterbrochen von kleinen Plätzen, auf denen immer mittwochs ein Wochenmarkt stattfindet. Die Ruhe wird in Andratx allerdings jäh unterbrochen, wenn in der ersten Juliwoche das Stadtfest "Sant Cristofol" gefeiert wird.

Lohnend ist ebenfalls ein Abstecher zur gotischen Kirche, von deren Vorplatz sich ein wundervoller Weitblick über den Ort bis hinüber nach Puerto de Andratx und auf das Meer bietet.



Die unter Naturschutz stehende Isla Dragonera, ein sehr beliebtes Ausflugsziel, bietet diversen Vogelarten einen Brutplatz und ist nur mit dem Boot erreichbar. Sie ist ausserdem die Heimat der Dragoneraeidechse, einer endemischen Eidechsenart.



Für einen Sprung ins Mittelmeer bieten sich die nahegelegenen Sandstrände von Sant Elm und Camp de Mar an. Eine großzügige Tennisanlage sowie ein Reiterhof befinden sich im Umkreis von zehn Kilometern. In etwa drei Kilometern Entfernung liegt der bekannte 18-Loch Golfplatz „Golf de Andratx“.