header logo

Andratx

Andratx befindet sich im südwestlichen Teil des Tramuntana-Gebirges und vereint als Gemeinde die umliegenden Städte und Dörfer. Andratx ist zwischen acht Berggipfeln, mit einer Höhe von 319m bis zu 927m, eingebettet. Puerto de Andratx, der touristisch geprägte Hafen von Andratx, befindet sich in ca. 3km Entfernung. Palma de Mallorca ist in ca. 30 Minuten mit dem Auto zu erreichen. Die Gemeinde Andratx ist eine der Gemeinden mit dem höchsten Ausländeranteil, welcher sich ungefähr auf ein Viertel der Bewohner beläuft. Im Dorfkern ist davon wenig zu spüren. Das Dorf Andratx lebt noch zum großen Teil die Tradition. Daher ist die Infrastruktur im Dorf selbst eher minimal. Ein großer Wochenmarkt findet jeden Mittwoch statt. Gerade im Frühling zeigt sich Andratx prachtvoll durch die Bäume, die in voller Blüte stehen. Moderne Architektur trifft auf traditionelle Dorfhäuser und Fincas in Andratx. Architektonisch betrachtet, teilt sich die Stadt in zwei Bereiche: Der obere Ortsteil weist zwischen den kleinen Gassen historische Bauweisen auf. Die Unterstadt präsentiert sich mit modernen Wohnhäusern. Ein besonders schönes Gebäude ist die gotische Kirche mit Meerblick. In der historischen Festungsanlage „Castell de Son Mas“ befindet sich das Rathaus von Andratx. Auf der Straße in Richtung Capdella liegen die bekannte Bodega Santa Catarina und das aus dem Jahre 1820 stammende Kloster Sa Trapa. Internationale Künstler stellen ihre Werke in dem in Andratx befindlichen Kunst- und Kulturzentrum CCA aus, daß sich am Ortsrand befindet. Sandstrände sind in den angrenzenden Orten Sant Elm und Camp de Mar zu finden. Ein beliebtes Ausflugsziel ist die Insel Dragonera, welche nur per Boot zu erreichen ist. Fazit: Andratx ist ein ursprüngliches, mallorquinisches Dorf, dass moderne Einflüsse zuließ, aber noch seinen eigenen Rhythmus bewahrt hat. Am Fuße der Berge, in Küsten- und Hafennähe vermischt Andratx kulturelle und traditionelle Einflüsse mit dem Urlaubsflair.