Villen in Costa de la Calma

Villen in Costa de la Calma

Mediterrane Villa mit viel Komfort und moderner Einrichtung in ruhiger, strandnaher Lage im Grünen in Costa de la Calma im Südwesten Mallorcas. Die drei Terrassen des Hauses bieten Erholung pur und der große, private Swimming-Pool sorgt jederzeit für erfrischende Abkühlung. Das Haus verfügt ferner über eine Sauna. Der nächste Sandstrand sowie Restaurants, Bars und Einkaufsmöglichkeiten befinden sich nur etwa 1000m entfernt. Villa Mallorca Südwest

Cala Pi - kristallklares Wasser in idyllischer Umgebung

Wenn ich heute an Mallorca denke, kommt mir der Name Ballermann nicht mehr in den Sinn. Nachdem ich die Beschaulichkeit und Idylle des kleinen Örtchens Cala Pi erlebt habe, weiß ich, dass die Insel mehr ist als Feiern und Grölen. Ich hatte mit meiner Familie ein Ferienhaus gebucht und das war der ideale Ausgangspunkt für das 500-Seelen-Dorf. Die Bucht, die an einen kleinen Fjord erinnert, trägt den gleichen Namen wie der Ort. Glasklares, grünschimmerndes Wasser erwartet hier den Mallorcaurlauber und schon alleine durch den Anblick fühlt man sich wohl und erholt. Die Bucht ist über eine steile Treppe erreichbar, die dann auf sandigem Boden endet. Das seichte Wasser und die geschützte Lage lassen ein wirkliches Baden zu und auch Kinder können hier sicher und vergnügt planschen.


Romantik und Stil ist sowohl in Cala Pi wie auch in der Umgebung zu finden. Beispielsweise wurden die Ferienanlagen auf maurische Weise gebaut. Die Höhlen in Vallgornera sollten unbedingt besucht werden. Mallorca hat so einige Höhlen vorzuweisen, die es sich anzuschauen lohnt. Die "Covas des Pas de Vallgornera" ist dabei die längste Höhle mit ungefähr 6,5 Kilometer. Die riesigen Stalagmiten und Stalaktiten werden wohl nicht nur mich in ihren Bann gezogen haben. Außerdem lädt Vallgornera zu ausgedehnten Wanderungen entlang der Steilküste ein.


Sehr begeistert hat mich mein Besuch der Insel Cabrera. Die seit Anfang der neunziger Jahre unter Naturschutz stehende "Ziegeninsel" ist fast unbewohnt – dort gibt es gibt mehr Ziegen als Menschen. Die Besucherzahl ist stark eingeschränkt worden, so dass hier Stille und unglaublich wohltuende Ruhe zu finden ist. Die Insel habe ich mit dem Touristenboot erreicht, das regelmäßig Besucher transportiert. Ich kann es nur jedem empfehlen, der sich für intakte Natur auf Mallorca interessiert. Erholung und neue Energie tanken ist schnell und gut möglich.


Ein paar Kilometer von unserem Ferienhaus entfernt Richtung Süden findet man übrigens den wohl schönsten Strand auf Mallorca, den kilometerlangen Naturstrand Es Trenc. Hier kommt echtes Südsee-Flair auf.