Villen in Costa de la Calma

Villen in Costa de la Calma

Mediterrane Villa mit viel Komfort und moderner Einrichtung in ruhiger, strandnaher Lage im Grünen in Costa de la Calma im Südwesten Mallorcas. Die drei Terrassen des Hauses bieten Erholung pur und der große, private Swimming-Pool sorgt jederzeit für erfrischende Abkühlung. Das Haus verfügt ferner über eine Sauna. Der nächste Sandstrand sowie Restaurants, Bars und Einkaufsmöglichkeiten befinden sich nur etwa 1000m entfernt. Villa Mallorca Südwest

Puerto de Andratx - Familienurlaub in den Bergen Mallorcas

Blick auf Puerto de Andratx mit Yachthafen, Hafenpromenade und Mole
Cafés am Hafen und Motorboote
Terrasse eines Ferienhauses mit Blick auf die Cala Llamp

 

In jedem Jahr fahren wir mit der ganzen Familie in den Urlaub. Neben meinem Mann und mir sind auch unsere beiden Söhne im Alter von 12 und 15 Jahren sowie meine Eltern dabei. Schon immer waren wir Wanderfreunde. Lange Spaziergänge oder geführte Touren durch interessante Landschaften konnten uns seit je her begeistern. Deshalb ist es auch nicht weiter verwunderlich, dass uns unser Urlaub zumeist in bergige Regionen führt. Im letzten Sommer statteten wir dem westlichen Teil der Insel Mallorca einen Besuch ab. Genauer gesagt führte uns dieser Familienurlaub nach Puerto de Andratx. Dort gibt es mehrere Berge, die unterschiedlich hoch sind. Den einen oder anderen haben wir natürlich erklommen. Es gab aber noch andere schöne Dinge, an denen sich meine ganze Familie auf der Reise erfreute.

 

Unterwegs auf den Spuren der Seefahrt

Gleich am ersten Tag unseres Urlaubes suchten wir den Hafen von Puerto de Andratx auf. Wir unternahmen einen ausgiebigen Spaziergang und winkten den Schiffen hinterher. Die Aussicht, die sich uns dort bot, war einfach beeindruckend.

 

Doch ein Urlaub auf Mallorca ist nur halb so schön, wenn nicht wenigstens einmal einer der herrlichen Sandstrände besucht wird. Dies fanden vor allem unsere Söhne. So war es der Sandstrand Sant Elm, den unsere Jungs fast täglich besuchten.

 

Sa Trapa - Ein Kloster mit langer Geschichte

Meine Eltern waren und sind immer eher kulturell interessiert. Auch sind sie sehr gläubig, weshalb wir eine Wanderung zum ehemaligen Kloster Sa Trapa unternahmen. Bei Sa Trapa handelt es sich um ein ehemaliges Trapistenkloster, welches heute nur noch eine Ruine ist. Dennoch sind die Spuren der Vergangenheit auch aktuell noch zu sehen. Dies könnte aber nicht mehr lange so sein, denn auch wenn das Gebiet mittlerweile unter Naturschutz steht, plant die Gemeindeverwaltung die übrig gebliebenen Ruinen zu Herbergen zu machen. Ein Highlight wird Sa Trapa aber auch dann immer noch bleiben. Schließlich gelangt man nur über einen Fernwanderweg dorthin. Schon auf diesem bestaunten wir die einzigartige Flora dieser Region. Der Fotoapparat meiner Eltern hörte gar nicht mehr auf zu arbeiten.

 

Was es sonst noch zu berichten gibt

Auch wenn wir viel wanderten, am Hafen, an Sandstränden und auf ausgegebenen Wanderwegen, gehörte dieser Urlaub in Puerto de Andratx zu den ruhigen Reisen. Ein langes Jahr harter Arbeit lag hinter meinem Mann und mir. Entspannung und Erholung durften daher nicht zu kurz kommen. Jeden Tag besuchten wir ein anderes Restaurant. Einheimische Spezialitäten schmeckten uns dabei genauso gut, wie Köstlichkeiten der internationalen Küche, die immer gern gegessen werden.

 

An einem Mittwoch während unseres Urlaubs besuchten wir den Markt. Andere Touristen, die die Luxusvilla direkt neben unserer bewohnten, erzählten uns vom beeindruckenden Markttreiben. Viele Stände, die allerlei Waren für den täglichen Bedarf anboten, reihten sich aneinander. Marktschreier versuchten ihre Waren an die Einwohner und an die vielen Touristen zu bringen. Auch wir haben etwas gekauft. Ein paar Souvenirs für die daheimgebliebenen Familienmitglieder, Freunde und Arbeitskollegen. Puerto de Andratx eignet sich vor allem für alle Menschen, die in ihrem Urlaub einen gesunden Mix aus Erholung und Sightseeing wünschen. Uns hat es auf jeden Fall sehr gut gefallen und vielleicht fahren wir ja mal wieder hin, wenn wir eine Auszeit vom Alltag benötigen.