Ferienwohnungen in Paguera - Cala Fornells

Ferienwohnungen in Paguera - Cala Fornells

Die hell und freundlich gestaltete Ferienwohnung befindet sich in einer sehr beliebten, malerischen Ferienanlage mit Gemeinschaftspool in Pagueras Ortsteil Cala Fornells im Südwesten Mallorcas und bietet Ihnen von der eigenen Terrasse einen fantastischen Blick auf das Meer, die Bucht von Santa Ponsa und die Malgratsinseln. Den Sandstrand von Paguera erreichen Sie bequem in zehn Minuten zu Fuß. Restaurants und Einkaufsmöglichkeiten sind ebenfalls problemlos fußläufig erreichbar, so dass Sie keinen Mietwagen benötigen. Parkmöglichkeiten sind jedoch vorhanden. Ferienwohnung Mallorca Cala Fornells

Villen in Puerto de Andratx

Villen in Puerto de Andratx

Luxuriöse, sonnige Villa mit schönem Meerblick und felsigem Meerzugang in einer ruhigen, traumhaften Lage unmittelbar an einer kleinen Bucht. Ruhe und Erholung sind in diesem wundervollen Ambiente garantiert. Ein erfischendes Bad im Meer oder im eigenen Swimming-Pool sorgt hier für Abkühlung und macht Appetit auf Leckereien vom eigenen Grill. Villa Mallorca - Südwest

San Salvador: Mit gestählten Waden auf Mallorcas Berge

Boote und Yachten im Hafen von Porto Cristo

 

Blauer Himmel, Sonne, aber die Hitze hält sich noch in Grenzen. Die Straße senkt und hebt sich über kleine Hügel im Inselosten. Hier, im wirklich ländlichen Teil Mallorcas, sind die Pedalritter im Frühjahr und im Spätsommer unterwegs, um ihre Waden und ihre Kondition zu stählen. Aktivurlaub ist auf Mallorca in vieler Hinsicht möglich. Die Radtouristiker in aller Welt wissen das und kommen immer wieder, um die Landschaft, das milde Klima und die vielen Ausflugsziele zu genießen.

 

Radsport auf Mallorca für Profis und Amateure


Die größte der Baleareninseln ist ein Eldorado für Radler. Der Transport des eigenen Fahrrads ist überhaupt kein Problem. Für richtige Radsportler, viele von ihnen sind Profis, ist das eigene „Gefährt“ so wichtig wie der eigene Wohnzimmersessel: In beiden lässt es sich am bequemsten sitzen. So kommen, spätestens ab Februar, viele Sportler nach Mallorca, um im Inselosten zwischen Cala Millor in nördlicher Richtung und Portocolom weiter im Süden die Küste sprichwörtlich „abzustrampeln“. Sie haben ihr eigenes Rad im Sperrgepäck am Flughafen von Palma de Mallorca abgeholt oder sind gleich mit dem eigenen Auto und mit der Fähre gelandet, um hier ihren Aktivurlaub zu genießen.

 

Anspruchsvolle Strecken im Südosten von Mallorca


Im Inselosten sind die Strecken eher hügelig, aber nicht gebirgig. Zu den vielen Buchten entlang der Küstenstraße Porto Christo – Portocolom fallen die Zuwege zum blauen Mittelmeer eher seicht aus, weswegen das Radfahren hier seine Gemütlichkeit behält. Ein ganz anderes Kaliber ist die serpentinenreiche Strecke, die zum San Salvador und zu seinem Aussichtspunkt hinauf führt. Oben auf dem Berg, der für Radler auf der Insel immer wieder eine begehrte Herausforderung ist, befindet sich ein Gebäude, das einer Festung gleicht, sowie eine wunderschöne Klosterkirche und der hohe Turm mit der Christusstatue.

 

Gemütliches Beisammensein auf dem Gipfel


Und wer nicht seine Waden stählen möchte, fährt einfach mit dem Auto hoch. Vor allem am Sonntag treffen sich hier viele Einheimische, um im Freien Paella zuzubereiten oder oben in der Festung zu essen. Es ist mit dem San Salvador wie mit den Radlern: Wer einmal oben war, kommt immer wieder. Und genießt bei gutem Wetter und klarer Sicht den Blick bis auf das Tramuntana-Gebirge auf der anderen Inselseite. Abends lässt man den Tag dann gemütlich mit einem Glas Wein auf der Terrasse des Ferienhauses oder der gemieteten Finca im Südosten von Mallorca ausklingen. Ein weiterer perfekter Urlaubstag!