Puerto de Clonia de Sant Jordi

Bitte auf ein Bild klicken, um zur Galerie zu kommen

Die Insel Mallorca besitzt unzählige Kilometer Küstenlinie. Aber am südlichsten liegt Colonia de San Jordi. Der ursprüngliche Fischereihafen „Hafen von Campos“ hat sich im Laufe der Jahre zu einem beliebten Treffpunkt für Bootsfahrer entwickelt. Die ausgedehnte Dünenlandschaft trägt sicherlich zur Beliebtheit bei.

Der kleine Hafen verfügt immerhin über 317 Liegeplätze und 25 Mietplätze. Seefahrer haben viele reizvolle Gründe, mit ihrem Boot Colonia de San Jordi anzufahren. Der ausgedehnte Naturstrand „Es Trenc“ und vor allem auch die Nähe zum Cap de Ses Salines sind nur zwei davon. Dort wird immer noch traditionell das Salz aus dem Meer gewonnen.

Ebenso bildet Colonia de San Jordi den optimalen Ausgangspunkt für eine Tour in Richtung Palma – denn auf diesem Weg finden sich mehrere sehenswerte Yachthafen, wie zum Beispiel Sa Rapita und Cala Pi.